Wie werde ich als 50plus einen Verehrer elegant los?

Date50 ist eine tolle Option um auch mit 50 noch einen neuen Partner kennenzulernen. Doch was ist eigentlich, wenn beim Onlinedating ein Verehrer plötzlich unangenehm wird? Oder wenn sich beim ersten Date herausstellt, dass die Harmonie doch nicht so gross ist wie erwartet? Mit diesen fünf Tricks wird man auch den nervigsten Verehrer schnell los.

1. Ehrlichkeit und Offenheit

Am galantesten und fairsten ist die offene Variante. Wenn beim Date erkenntlich wird, dass es einfach nicht harmoniert, sollte man das kommunizieren. Allerdings zündet das längst nicht bei jedem Verehrer. Insbesondere wenn das Gegenüber begeistert ist und sich mehr verspricht, wird es recht schnell kompliziert. Versuche trotz Ablehnung in Kontakt zu bleiben, werden irgendwann nervig, und spätestens dann ist meist die Hilfe von kleinen Tricks notwendig, um die Klette abzuhängen. 

2. Der Notfallanruf einer Freundin

Diese Hilfestellung wird oft nur von Frauen genutzt, allerdings ist sie wirklich effektiv. Ein erstes Date kann sich immer in beide Richtungen entwickeln. Entweder es wird toll oder aber es wird unangenehm, und man will sich so schnell wie möglich aus der Affäre ziehen. Es ist ein guter Tipp, wenn ein Freund oder eine Freundin übers Date in Kenntnis gesetzt wird und im Notfall alarmiert wird. Mit einem fingierten Anruf lässt sich das Date dann schnell beenden. So kann die beste Freundin beispielsweise anrufen und einen Notfall vortäuschen, weswegen das Date abgebrochen werden muss.

3. Den Expartner ins Spiel bringen

Ein Verehrer ist nicht nett, sondern einfach nur unangenehm? Dann wird es Zeit für den Ex-Trick. Wer direkt kommuniziert, dass der Expartner noch eine grosse Rolle spielt, kann das Gegenüber damit recht schnell abschrecken. Um den anderen nicht zu verletzen, ist es auch eine Möglichkeit zu erzählen, dass man noch nicht bereit für was Festes ist, weil noch Gefühle für den Expartner vorhanden sind. Auf diese Weise gibt man dem anderen nicht das Gefühl, unbegehrt zu sein, sondern erklärt einen (fingierten) Expartner als Auslöser für den Rückzug.

4. Falsche Nummer und weg 

Etwas gemeiner, aber bei harten Nervensägen durchaus legitim, ist die Vergabe einer falschen Telefonnummer. Das funktioniert aber nur, wenn das Date nicht über Date50 und co. vereinbart wurde und schon zuvor die Telefonnummern getauscht wurden. Dieser Trick ist natürlich nicht ganz fair und zeigt dem Gegenüber eindeutig, dass er beim Date versagt hat. War der andere freundlich, nett und offen, es hat aber trotzdem nicht gefunkt, sollte dieser fiese Trick nicht angewandt werden. Nur wenn der Datingpartner eine äusserst unangenehme Erscheinung ist, ist dieser Trick durchaus legitim.

5. Zu anhänglich werden 

Sehr lästige Datepartner wird man wunderbar los, indem man zu anhänglich wird. Wer beim ersten Date merkt, dass der andere überhaupt nicht zu einem passt und er stattdessen auch noch äusserst unangenehm auffällt, lohnt sich der Klammertrick. Wer direkt anfängt von Hochzeit, Ehe und Familie zu reden und quasi bereits die ganze Zukunft plant, wird den anderen schneller verschrecken als ihm lieb ist. So lassen sich störende Verehrer abschütteln, ohne dass sie dadurch verletzt werden. Denn wer dem anderen das Gefühl gibt, dass er selbst das Date beendet, schont dessen Gefühle und sich selbst somit meist auch.

Mehr…

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche