Freundschaft – Wieso die Partnerin des besten Freundes tabu sein sollte

Freundschaft von zwei Männern

Eigentlich ist es ja selbstverständlich: Die Partnerin Ihres besten Freundes ist für Sie absolut tabu. Das gebietet schon alleine der Anstand, denn immerhin handelt es sich hier um wahre Freundschaft und überhaupt … Aber was, wenn die Dame Ihnen Avancen macht? Was, wenn da mehr sein könnte, und ja, vielleicht kribbelt es ja sogar … Lassen Sie es. Wirklich. Denn erstens wird da ohnehin nichts draus, und zweitens würden Sie Ihren besten Freund verlieren.

Freundschaft geht über alles

Zuerst einmal sind echte Männerfreundschaften wirklich selten. Männer sind sehr vorsichtig, insbesondere anderen Männern gegenüber. Sie fassen nur langsam und schwer Vertrauen. Haben Sie so etwas wie einen besten Freund, der Sie schon über Jahre durch dick und dünn, durch alle Krisen und Hochs wie Tiefs begleitet, setzen Sie das um Himmels Willen nicht für eine Frau aufs Spiel! (Und, wir leben in modernen Zeiten, auch nicht für einen andern Mann – Liebe kommt und geht, Freundschaft bleibt.)

Was langjährige Freundschaften so besonders macht, ist der Respekt voreinander. Menschen verändern sich, entwickeln sich, schlagen manchmal einen ganz neuen Lebensweg ein. Das ist nicht weiter schlimm – echte Freunde finden immer wieder zueinander.

Dein bester Freund ist jemand, mit dem Du Dich schweigend am Gartenzaun einfach nur wohl fühlst. Frauenfreundschaften sind da anders, hier wird mehr geredet, man vertraut sich alles an, pflegt einen sehr intimen Umgang. Männer sind immer auch irgendwie Konkurrenten, da kommt die intime Unterhaltung genauso kurz wie die Wahrheit.

Trotzdem: Ihr bester Freund und Sie, das ist Einheit und Harmonie, auch im Schweigen. So eine Freundschaft braucht viel Pflege – und sie gibt Ihnen mindestens genauso viel zurück.

Partnerschaften sind anders

Freundschaften zwischen Männern und Frauen gibt es natürlich auch, und da ist mehr Konversation im Spiel. Häufig vertrauen sich verschiedengeschlechtliche Freunde und Freundinnen auch intimere Dinge an, es gibt kein Konkurrenzdenken. So eine solide, langsam gewachsene Freundschaft ist eigentlich die beste Voraussetzung für eine Ehe. Und tatsächlich scheint es so, dass lange verheiratete Paare ein inniges, tiefes Vertrauen ineinander haben, sich gegenseitig in allen Lebenslagen unterstützen und keine Geheimnisse voreinander haben.

Stellen Sie sich vor, das ist zwischen Ihrem besten Freund und seiner Partnerin genauso. Diese Dame weiß Dinge über Ihren besten Freund, für die er sich vermutlich in Grund und Boden schämen würde.

Würden Sie ernsthaft so eine lange gewachsene Beziehung bei Ihrer Partnersuche zerstören wollen? Wir wollen Ihnen nicht einfach nur ins Gewissen reden – überlegen Sie mal: Würden Sie sich beim ersten Date nicht etwas seltsam fühlen? Worüber würden Sie mit der Dame reden wollen? Über die letzten Verflossenen herziehen – was Singles ja nun hin und wieder so tun, wenn sie jemanden Neues kennenlernen – fällt weg. Und da ist noch ein Problem. Menschen vergleichen ihr Date immer mit dem letzten Partner. Welche Gedanken kommen Ihnen, wenn Sie sich vorstellen, dass Ihr Date Sie mit Ihrem besten Freund vergleicht? Oh-oh. Damit hält schon beim Gedanken an die Partnersuche im Freundeskreis das Konkurrenzdenken Einzug …

Scharf auf die Partnerin des besten Freundes?

Okay, hier ist die Sache etwas anders gelagert: Verliebtheit und Liebe sind von körperlichen Bedürfnissen zu trenne. Das klingt jetzt erst einmal einfach: Gestandene Männer können zwischen (Verzeihung) Druck in der Hose und Herzschmerz durchaus unterscheiden. Sollte man meinen. Tatsächlich passiert es oft genug, dass man(n) sich dann doch noch verliebt. Bevor Sie also darüber nachdenken, ob Ihnen Ihr bester Freund das Schäferstündchen verzeihen würde, sollten Sie ein paar Gedanken an sich selbst verschwenden.

Können Sie sich selbst verzeihen, dass Sie eine jahrelange Freundschaft für etwa 30 Minuten so-la-la Sex aufs Spiel setzen? Lassen Sie es. Sie werden sich danach schrecklich fühlen. Sollte es bereits passiert sein, hilft nur eine sofortige Aussprache mit der Dame. Wenn sie wirklich dichthält, müssen Sie sich mit dem schlechten Gewissen alleine herumschlagen. Wenn sie es Ihrem besten Freund beichtet, können Sie die Freundschaft vermutlich vergessen.

Also zurück zum Anfang: Auch wenn Sie als erwachsener Mensch hormonelle Fehlleistungen im Lendenbereich durchaus von Liebe unterscheiden können, tut das Ihrer langjährigen Beziehung zu Ihrem besten Freund nicht gut. Denn auch das ist eine Form von Liebe – und sie soll auf Platon zurückgehen.

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche